Erster Jahresbericht zur Integrationsförderung des Bundes veröffentlicht

Bern. Das Bundesamt für Migration BFM hat den Jahresbericht 2008 "Integrationsförderung des Bundes und ihre Auswirkungen in den Kantonen" veröffentlicht. Er zeigt die vom Bund mitfinanzierten Aktivitäten auf, um Migrantinnen und Migranten besser zu integrieren. Der Bericht kommt zum Schluss, dass 2008 in der Integrationsförderung positive Impulse gesetzt worden sind.

Mit dem Inkrafttreten des neuen Ausländergesetzes und des revidierten Asylgesetzes wurde ein grundlegender Systemwechsel im Bereich der Integrationsförderung vorgenommen. Die Umsetzungsverantwortung auf Bundesebene ging von der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen und von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe auf das BFM über. Gleichzeitig führte die Verankerung der Integrations­förderung als staatliche Aufgabe im neuen Integrationsrecht zu einer direkteren Einbindung und aktiveren Rolle der Kantone.

Im Rahmen des Schwerpunkteprogramms 2008-2011 des Integrationsförderungskredits des Bundes wurde ein Grossteil der Mittel zur Förderung von gegen 500 Sprach- und Bildungsprojekten eingesetzt (ca. 9 Mio. Franken). Das BFM unterstützte in den Kantonen auch 23 regional ausgerichtete Kompetenzzentren für Integration sowie 16 Vermittlungs­stellen für interkulturelles Übersetzen. Der Bericht zeigt auch auf, welche Modellvorhaben von gesamtschweizerischer Bedeutung das BFM unterstützt hat und berichtet über die Erfahrungen der Kantone mit dem neuen Instrument der Integrationsvereinbarungen.

2008 wurde im Asylbereich zudem neu eine Integrationspauschale für Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene eingeführt. Diese ermöglichte es den Kantonen, Projekte zur beruflichen und sprachlichen Integration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen umzusetzen.

Dokumente

Letzte Änderung 26.10.2009

Zum Seitenanfang

Kontakt

Staatssekretariat für Migration
Adrian Gerber
Quellenweg 6
CH-3003 Bern-Wabern
M +41 58 465 94 97

Kontaktinformationen drucken

https://www.esbk.admin.ch/content/sem/de/home/aktuell/news/2009/2009-10-26.html