Spielbanken

In der Schweiz gibt es 21 konzessionierte Spielbanken. Davon verfügen 8 über eine Konzession A (Casino A) und 13 über eine Konzession B (Casino B).

Zwei Hauptaspekte unterscheiden die A-Spielbanken von den B-Spielbanken:

  • Bei B-Spielbanken darf der Maximaleinsatz pro Spiel 25 Franken nicht übersteigen

  • Der Standortkanton kann eine kantonale Abgabe auf dem Bruttospielertrag für die B-Spielbank erheben (ausser bei Online-Spielen), diese darf nicht mehr als 40 Prozent der dem Bund zustehenden Spielbankenabgabe ausmachen und reduziert die Spielbankenabgabe um diesen Betrag.

Die von den Spielbanken angebotenen Spiele müssen so ausgestaltet sein, dass sie auf sichere und transparente Weise durchgeführt werden können. Online durchgeführte Spielbankenspiele müssen zudem so ausgestaltet sein, dass sie von angemessenen Massnahmen zum Schutz der Spielerinnen und Spieler vor exzessivem Geldspiel begleitet werden. Die Spielbanken gelten als Finanzintermediäre und sind daher als solche dem Schweizer Geldwäschereigesetz unterstellt.

Karte der Spielbanken

kartespielcasinos

nach oben Letzte Änderung 16.01.2019