Fabio Abate wird neuer Präsident der Eidgenössischen Spielbankenkommission

Bern, 18.11.2020 - Der Bundesrat hat Fabio Abate an seiner Sitzung vom 18. November 2020 zum neuen Präsidenten der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) ernannt. Der bisherige Präsident, Hermann Bürgi, tritt auf Ende Dezember 2020 zurück.

Bürgi ist seit dem 1. April 2012 Mitglied der ESBK und leitet die Kommission seit dem 1. Februar 2013. In den Jahren 1986 bis 1996 war er Regierungsrat des Kantons Thurgau, 1999 bis 2011 vertrat er seinen Kanton im Ständerat. Hermann Bürgi hat in seiner Amtszeit die heutige Casinolandschaft in der Schweiz mitgeprägt und die Umsetzung des neuen Geldspielgesetzes begleitet.

Als neuen Präsidenten der ESBK hat der Bundesrat Fabio Abate gewählt. Abate ist als selbständiger Anwalt in Locarno tätig. In den Jahren 2000 bis 2011 war er Nationalrat für das Tessin, 2011 bis 2019 vertrat er seinen Kanton im Ständerat. Abate ist seit den Gesamterneuerungswahlen vom 1. Januar 2020 Mitglied der ESBK. Er wird seine Funktion als Präsident am 1. Januar 2021 aufnehmen.


Adresse für Rückfragen

Jean-Marie Jordan, Direktor ESBK, T +41 58 463 12 95, jean-marie.jordan@esbk.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement
http://www.ejpd.admin.ch

Eidgenössische Spielbankenkommission
http://www.esbk.admin.ch

Letzte Änderung 18.06.2020

Zum Seitenanfang

Medienmitteilungen abonnieren

https://www.esbk.admin.ch/content/esbk/de/home/aktuell/news.msg-id-81190.html