Bundesrätin Keller-Sutter auf Arbeitsbesuch in Nigeria

<
>

Bundesrätin Karin Keller-Sutter zusammen mit Vertretern der nigerianischen Regierung an der Veranstaltung in Abuja anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Migrationspartnerschaft zwischen der Schweiz und Nigeria. (Foto: John A. Adeyemy)

Bundesrätin Karin Keller-Sutter zusammen mit Vertretern der nigerianischen Regierung an der Veranstaltung in Abuja anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Migrationspartnerschaft zwischen der Schweiz und Nigeria. (Foto: John A. Adeyemy)

Bundesrätin Keller Sutter hat während ihres Arbeitsbesuchs eine Wanderausstellung eröffnet, welche die nigerianische Bevölkerung für die Gefahren des Menschenhandels sensibilisieren soll. (Foto: John A. Adeyemy)

23.03.2021

Bundesrätin Keller-Sutter auf Arbeitsbesuch in Nigeria: Zehn Jahre erfolgreiche Migrationspartnerschaft

Die Schweiz und Nigeria haben am Dienstag, 23. März 2021, das zehnjährige Bestehen ihrer Migrationspartnerschaft gewürdigt. Bundesrätin Karin Keller-Sutter und der Staatssekretär für humanitäre Angelegenheiten, Bashir Nura Alkali, haben bei einem Anlass in der nigerianischen Hauptstadt Abuja den Erfolg der bisherigen Zusammenarbeit im Migrationsbereich unterstrichen und zukünftige Projekte erörtert. Migrationspartnerschaften sind ein zentrales Element der schweizerischen Migrationsaussenpolitik.

18.03.2021

10 Jahre Migrationspartnerschaft: Bundesrätin Keller-Sutter auf Arbeitsbesuch in Nigeria

Bundesrätin Karin Keller-Sutter nimmt am 23. März 2021 in der nigerianischen Hauptstadt Abuja am Anlass zur Würdigung des zehnjährigen Bestehens der Migrationspartnerschaft mit Nigeria teil. Diese Migrationspartnerschaft hat sich zu einem Erfolgsmodell der schweizerischen Migrationsaussenpolitik entwickelt. Der Arbeitsbesuch dient auch der weiteren Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und Nigeria.

Weitere Infos

Letzte Änderung 27.04.2021

Zum Seitenanfang