Interviews


Interviews (16.04.2014, EJPD)
"Die Schweiz kann gut integrieren, da sie selbst multikulturell ist"
Caritas.mag: "Bundesrätin Simonetta Sommaruga kennt das Engagement von Caritas zugunsten von Migranten. Im Interview beantwortet Sie Fragen zur Migration in der Schweiz."

Interviews (15.04.2014, EJPD)
Abstimmung - Eine zweite Chance für Pädophile?
RTS un, Infrarouge: "Verurteilte Pädophile sollen für den Rest ihres Lebens nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen. Dies verlangt Marche Blanche in ihrer Volksinitiative, die am 18. Mai zur Abstimmung kommt. Die Initianten betrachten Pädophile als unheilbar. Sie müssen daher von Kindern ferngehalten werden. Die Gegner sehen dien Initiativtext als übertrieben an. Er verstosse gegen das Prinzip der Verhältnismässigkeit, da nicht zwischen gefährlichen Pädokriminellen und Delinquenten ohne Rückfallgefahr unterschieden werde."

Interviews (02.03.2014, EJPD)
Bundesrätin Sommaruga: Ein Herz für Verdingkinder
SRF1, Sternstunde Philosophie: "Ehemalige Verdingkinder erhalten demnächst als Wiedergutmachung Geld aus dem Lotteriefonds. Vor einem Jahr hat sich Simonetta Sommaruga bei den Betroffenen entschuldigt. Ende gut, alles gut für die Verdingkinder? Norbert Bischofberger im Gespräch mit der Bundesrätin."

Interviews (26.01.2014, EJPD)
"Es geht um eine Weichenstellung"
Ostschweiz am Sonntag: "Bundesrätin Simonetta Sommaruga warnt das Gewerbe, dass ein Ja zur Zuwanderungs-Initiative schaden würde. Kleine Firmen hätten Mühe, genügend Bewilligungen für ausländische Arbeitskräfte zu erhalten."

Interviews (25.01.2014, EJPD)
"Die In­itia­ti­ve löst kein einziges Problem"
Der Landbote: "Bundesrätin Simonetta Sommaruga plädiert für ein Nein zur SVP-In­itia­ti­ve 'Gegen Masseneinwanderung'. Gelöst werden könnten die Probleme laut der Justizministerin nur mit anderen Lösungen."

Interviews (24.01.2014, EJPD)
"Die Initiative löst die Probleme nicht"
Beobachter: "Für Justizministerin Simonetta Sommaruga ist die Zuwanderung kein Problem, solange die Wirtschaft läuft. Die Firmen wüssten besser als der Staat, welche Bedürfnisse sie hätten, sagt die Sozialdemokratin."

Interviews (23.01.2014, EJPD)
Es besteht das Risiko einer "grossen Unsicherheit"
La Liberté: "Simonetta Sommaruga fürchtet die Folgen einer Annahme der SVP-Masseneinwanderungsintitiative. Sie versteht aber auch die Anliegen der Bevölkerung."

Interviews (21.01.2014, EJPD)
"Mein Leitstern ist immer die menschliche Würde"
Links: "Simonetta Sommaruga befindet sich mitten in einem harten Abstimmungskampf gegen die SVP-Masseneinwanderungsinitiative – ein Kampf, den sie unbedingt gewinnen will. Mit 'links' hat sie über die diskriminierende und untaugliche Initiative gesprochen, über flankierende Massnahmen als echte Lösung, die Migrationsdebatte innerhalb der SP und die menschliche Würde als Leitstern bei schwierigen Entscheidungen."